• Claudia Buzzelli

Wenn alles zu viel wird - Wege aus der Überforderung


Die Welt dreht sich schnell und fast jeder läuft so schnell er kann, um nicht abgehängt zu werden. Unsere Tage sind gefüllt mit Terminen, Verpflichtungen und Fristen. Gerade jetzt vor Weihnachten wollen wir alles noch reinpacken, als wäre es die letzte Gelegenheit, als gäbe es kein neues Jahr mit 365 neuen Tagen.


So versuchen wir allem gerecht zu werden und niemanden zu enttäuschen. Dieses Verhalten hat seinen Preis. Nicht nur sind wir körperlich müde, wenn wir durch den privaten und beruflichen Alltag hetzen, sondern auch geistig.


Psychisch ausgelaugt

Wenn wir zu viel um die Ohren haben, mit vielen Bällen jonglieren, können wir das Kopfkino oft selbst nachts nicht ausschalten. Das Gehirn reagiert darauf mit Verwirrung und Müdigkeit. Dauert das länger an, sind wir irgendwann psychisch ausgelaugt.

Ein Gefühl der Überforderung breitet sich aus, die Herausforderungen des Lebens scheinen unüberwindbar und die Lebensenergie versiegt. Im Zustand der psychischen Erschöpfung verzerrt sich die Realität. Die Probleme scheinen riesig und die Angst vor dem, was passieren könnte, hält Menschen in einer Schleife aus negativen Gedanken gefangen. Statt rational zu denken, lassen sie sich von Emotionen leiten. Sie sind überzeugt, dass sie ihr Leben nicht im Griff haben und Ereignissen ausgeliefert sind, die sie nicht kontrollieren können. Sie fühlen sich ohnmächtig.


Psychische Erschöpfung führt dazu, dass Menschen sich als Opfer fühlen und anderen gegenüber Misstrauen und Aggression entwickeln. Das ist der Beginn einer negativen Spirale, bei welcher sich Beziehungen zu anderen Menschen verschlechtern und am Ende gar die schlimmsten Befürchtungen wie z. B. Isolation und das Gefühl von Ausweglosigkeit wahr werden.


Damit es gar nicht so weit kommt, ist es wichtig ein Bewusstsein für den eigenen körperlichen, emotionalen und mentalen Zustand zu entwickeln und zu wissen, wie man mit Überforderung umgeht, um bei den ersten Anzeichen gleich handeln zu können.


Symptome erkennen

Die geistige Ermüdung ist ein modernes "Übel" und eine Folge des Glaubens, dass man auf die enorme Menge an Reizen, denen man täglich ausgesetzt ist, "sofort" reagieren muss.


Sehr oft wird die psychische Ermüdung nicht als solche erkannt, weil sie sich weitgehend ähnlich wie die körperliche Ermüdung äußert: Kopfschmerzen, Konzentrations-schwierigkeiten, Schlafstörungen und Müdigkeit, Reizbarkeit. Sind diese Symptome vorhanden, ohne dass sie auf eine körperliche Anstrengung zurückzuführen sind, sind sie wahrscheinlich ein Anzeichen für einen überlasteten Geist.


Sind die ersten Symptome erkannt, sollte man unverzüglich reagieren und sich Unterstützung holen, um den Teufelskreis zu durchbrechen und wieder in einen ausgeglichenen Zustand zurückzufinden.


Nein sagen

Der Weg aus der mentalen Müdigkeit beginnt mit einem ehrlichen Dialog mit sich selbst. Der erste und wichtigste Schritt ist, sich bewusst zu machen, was wirklich zählt und welche Handlungen zielführend sind. Der nächste Schritt besteht darin, schädliches Verhalten zu identifizieren und stattdessen neue Gewohnheiten zu etablieren, die das Erreichen der eigenen Ziele unterstützen.


Es geht darum zu erkennen, dass alles einen Preis hat. Man kann nicht alles tun und es allen recht machen, sondern muss Prioritäten setzten. Die Angst, zu "versagen" und ausgeschlossen zu werden, treibt Menschen dazu, ihr Leben mit Menschen, Dingen und Aktivitäten zu füllen, die sie eigentlich nicht wollen. Die Folge davon ist, dass man sich abmüht, mit allem Schritt zu halten, und sich am Ende wenig oder gar nicht mehr um das kümmert, was einem wirklich wichtig ist. Dieses Verhalten zehrt an der körperlichen und geistigen Energie und führt zu Frustration, Angst und im schlimmsten Fall zu Depressionen.


Die eigenen Bedürfnisse zu kennen und dafür zu sorgen, dass diese im Alltag befriedigt werden und öfter mal "Nein" zu sagen, ist der Schlüssel, um geistige Erschöpfung zu vermeiden. Wer gezielt auf seine Balance achtet und bewusst Zeit in körperliches, emotionales und mentales Wohlbefinden investiert, wird belohnt mit innerer Kraft, Kreativität, herausragender Leistung und positiver Ausstrahlung, um nur einige Aspekte zu nennen.


Das ist gerade in hektischen Zeiten ein unschätzbarer Vorteil und für Führungskräfte seit jeher eine Grundvoraussetzung für eine gute Performance.


Wie steht es um deine Balance? Siehst du Handlungsbedarf?


Dann lass uns darüber reden, wie du in dein Gleichgewicht findest. Jetzt kannst du deinen kostenfreien Beratungstermin buchen, damit deine Vorsätze fürs neue Jahr nicht bereits Mitte Januar verblasst sind.


Herzlich


Claudia Buzzelli


Als Trainerin und zertifizierter Business Coach im Bereich Leadership und Karriere bringe ich Führungskräfte auf den Next Level und begleite Unternehmen bei der Entwicklung von Leadership-Qualitäten in ihren Führungsteams - motivierend und nachhaltig.


Hier bekommst du Inspiration zum Thema Leadership direkt in deine Mail Box: https://www.buzzelli.eu/blog


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen