• Claudia Buzzelli

Wie stark lässt du dich von deinen Emotionen leiten?



Die meisten Menschen gehen durchs Leben, ohne zu wissen, wie ihre Umgebung ihr Verhalten prägt. Sie lassen sich unbewusst triggern. Wenn wir automatisch reagieren, statt nachzudenken und bewusst zu entscheiden, wie wir handeln wollen, hat das einen negativen Einfluss auf uns. Wir verpassen die Chance, in Übereinstimmung mit unseren Werten und Zielen zu handeln und auf längere Sicht untergräbt es unsere Selbstwirksamkeit.


Sich selbst kennen

Dem können wir vorbeugen, indem wir unsere Trigger kennenlernen und unsere Handlung gedanklich vorwegnehmen. Wenn wir z. B. gereizt sind, weil andere Menschen mehr Zeit brauchen, um etwas zu verstehen, ist das nicht, weil wir keine Geduld haben. Es ist, weil wir uns in einer Situation befinden, mit der wir nicht damit gerechnet haben. Wir reagieren dann im Affekt, was meistens wenig zielführend ist.


Erfolgreiche Menschen verlieren ihr Umfeld nie aus den Augen. Im Gegenteil sie antizipieren was als Nächstes kommt und bereiten sich darauf vor, die Situation zu schaffen, die für sie passt.


Situation antizipieren

Nehmen wir zum Beispiel eine wichtige Präsentation in einem anspruchsvollen Gremium. Souverän ist, wer sich im Vorfeld intensiv mit den Teilnehmenden auseinandersetzt. Er oder sie wird dann vielleicht erkennen, dass es zu einer hitzigen Diskussion kommen wird, dass einige Teilnehmer nicht einverstanden sein werden, dass andere verärgert sein werden und unter Umständen gar persönliche Beleidigungen aussprechen. Zur Vorbereitung gehören dann überzeugende Argumente und schlagfertige Antworten sowie eine persönliche Strategie, wie man standhaft, kühl und fair bleibt.


Die Herausforderung für die meisten besteht darin, unser Umfeld auch im täglichen Tun ganz nebenbei vorwegzunehmen – also nicht nur bei besonders wichtigen Gelegenheiten. Weil wir aus unbedeutenden Situationen keine Konsequenzen befürchten, sind sie nicht wichtig und deshalb denken wir auch nicht darüber nach.

Ironischerweise sind es gerade die scheinbar harmlosen Momente, in denen wir achtsam sein sollten, denn sie ermöglichen oft einmalige Chancen.


Bewusstheit erhöhen

Lass uns das an einem einfachen Beispiel anschauen: Es ist ein wunderschöner Samstagmorgen. Wir könnten endlich joggen gehen, mit der Familie in die Berge fahren, mit dem Sohn Fussball spielen, den Kumpel anrufen, um mit ihm eine Velotour zu unternehmen, Freunde zum Abendessen einladen und etwas Aussergewöhnliches für sie kochen, das Buch lesen, das schon lange auf dem Nachtisch liegt.

Stattdessen nehmen wir den einfachen Weg: gedankenlos fahren ins Einkaufszentrum, stehen im Stau, suchen einen Parkplatz, warten an der Kasse an, essen im Vorbeifahren im Fastfood und plumpsen zu Hause auf das Sofa, um dann zur Entspannung von einem Sender zum andern zu zappen. Und schon ist der Samstag gelaufen.


Warum haben wir nicht das getan, was gut für uns war? Weil wir den Samstag nicht antizipiert haben und keine Möglichkeit geschaffen haben, damit es ein toller Tag wird.


Umsetzung einfach machen

Was hätten wir tun können, um diesen Tag zu antizipieren und unvergessliche Momente in unserem Leben zu schaffen? Wir hätten am Freitag die Wettervorhersage checken und die Joggingschuhe an die Tür stellen können. Wir hätten uns mit der Familie und dem Sohn absprechen oder den Kumpel oder die Freunde anrufen und einladen können. Wir hätten das Buch auf die Fernbedienung legen können.


Es genügt nicht, den Tag zu planen: Wir müssen unsere Trigger kennen (z. B. wenig Geduld, aggressive Reaktion bei Angriff, spontane Entscheidungen fallen schwer, keine Lust auf Sport, etc.), im Voraus Entscheidungen treffen und uns die Umsetzung so einfach wie möglich machen, indem wir einige Schalthebel bereits umgelegt haben. Durchs Antizipieren entziehen wir dem Trigger die Kraft.


So treffen wir eine bewusste Entscheidung, bevor die Situation bei uns Impulse auslöst, denen wir nicht widerstehen können. Wir treffen Entscheidungen, die durchdacht sind und lassen uns nicht zu spontanen Handlungen verleiten. Wir übernehmen die Kontrolle über unsere Handlungen und sind vorbereitet.


Lass uns gerne darüber reden, wie du mit deinen Triggern umgehst und selbstwirksam bleibst. Jetzt kannst du deinen kostenfreien Beratungstermin buchen.


Herzlich


Claudia Buzzelli

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen